Arbeitsweisen

Wir bieten bedürfnisgerechte professionelle Beratung, Unterstützung bei Konflikten, Erziehungsfragen und der praktischen Alltagsbewältigung sowie Hilfestellung zur Bewältigung von belastenden und überfordernden Lebenssituationen und Entwicklungsproblemen. Die Arbeit mit den Adressaten erfolgt ressourcen- und lösungsorientiert und bezieht das soziale Umfeld mit ein.

Wir arbeiten mit einem Bezugsbetreuersystem, um die Möglichkeit zu schaffen, durch kontinuierlichen Kontakt eine Vertrauensbasis zu bilden, auf der schrittweise die anstehenden Aufgaben und Ziele gemeistert werden können. Die Kinder, Jugendlichen und Eltern erhalten dabei die Möglichkeit, durch ihre Fähigkeiten, Vorstellungen und Wünsche die Betreuung so mit zu gestalten, dass die vorhandenen Stärken der Kinder für positive Veränderungen genutzt werden. Die Beteiligung der Eltern und nahe stehender Personen am Betreuungsprozess ist uns sehr wichtig.

Die Jugendlichen im Ambulanten Betreuten Wohnen erhalten Hilfestellung bei der Organisation ihres Alltags, des Haushalts, der Finanzen und der Schule/Ausbildung. Die betreuende Fachkraft steht insbesondere bei persönlichen Problemen und Krisen beratend zur Seite. Die Jugendlichen/jungen Erwachsenen sollen durch die Betreuung zu einer wachsenden Selbständigkeit finden, die sich an ihren Wünschen und den realen Gegebenheiten orientiert.

In der Gestaltung der Betreuung wird den strukturellen Besonderheiten des Sozialraums in besonderem Maße Rechnung getragen. Dabei ist uns wichtig, durch Kenntnis der vorhandenen sozialen Ressourcen für Kinder und Jugendliche (von Beratungsstellen bis hin zu Angeboten der offenen Kinder- und Jugendarbeit) die Nutzung der Möglichkeiten vor Ort zu stärken.

Uns als Team ist wichtig:

  • dass neben all’ der Schwere auch Humor und Leichtigkeit einen Platz hat.
  • mit Authentizität und fachlicher Kompetenz da anzusetzen, wo Unterstützung notwendig ist, um damit die Eigenverantwortung der KlientInnen  zu  stärken
  • die Menschen ein Stück ihres Weges unterstützend zu begleiten und diesen mit ihnen gemeinsam auszubauen.
  • notwendige und gewünschte Maß der Unterstützung im Blick zu haben, um keine Abhängigkeiten aufzubauen.
  • die Hilfe zu den Prioritäten der betroffenen Menschen, zu ihren Erfahrungen und Stärken passt.
Arbeitsweisen

Ambulante Dienste Erlangen

Äußere Brucker Str. 51
91052 Erlangen
 
Tel. 09131 61 09 266
Fax 09131 61 09 267

E-mail: ad.erlangen-forchheim(at)vsj.de