Arbeitsweisen

Wertschätzung der Betreuten und Akzeptanz der Lebensführung bilden die Grundlage, um die im Hilfeplanverfahren gemeinsam festgelegten Ziele zu erreichen. Die Jugendlichen erhalten Unterstützung in Fragen der Haushaltsführung und des gemeinsamen Zusammenlebens in einer Zweier-WG. Regeln und Hausordnung werden durchgesprochen und auf den jeweiligen Entwicklungsstand zugeschnitten.

Der Bezugsbetreuer aus Team der Wohngruppe ist der erste Ansprechpartner, der sie für die Zeit in der Verselbständigungsgruppe begleitet und berät. So können wir den Jugendlichen eine feste und verlässliche Beziehung anbieten.
Alle Schritte die im Laufe der Betreuung erforderlich sind, werden den Jugendlichen offen gelegt und im intensiven Austausch geplant und durchgeführt.
Gemeinsam mit dem Bezugsbetreuer aber auch mit der angeschlossenen Wohngruppe, bieten wir den Jugendlichen unterschiedlichste Angebote der Freizeitgestaltung an.

Die Betreuung findet täglich von Montag bis Freitag nach individueller zeitlicher Absprache in der Verselbständigungsgruppe statt. Zu Beginn der Maßnahme, finden die Kontakte täglich statt. Mit zunehmender Verselbständigung der Betreuten, wird dies an die individuellen Bedürfnisse angepasst. Außentermine, (Ämter, Behörden, Ärzte o.ä.) werden darüber hinaus begleitet. Die Betreuung erfolgt auch bei möglichen Gruppenaktivitäten, in Verbindung mit der angeschlossenen Wohngruppe. Nachts und an den Wochenenden stehen für Notfälle die anwesenden Mitarbeiter der Wohngruppe als Ansprechpartner zur Verfügung.

Arbeitsweisen

Verselbständigungsgruppe Fürth
Maxstraße 24
90762 Fürth

Telefon: (09 11) 77 50 28
Fax: (09 11) 97 48 861
E-Mail: wg.fuerth(at)vsj.de

Anfahrt